Pferdegestütztes Coaching

Im Großraum Heilbronn/Stuttgart bin ich ortsungebunden, wenn ich dich mit deinem eigenen Pferd oder deiner Reitbeteiligung oder deinem Schulpferd coache. Dein Pferd sollte nicht schlagen oder beißen und sollte regelmäßig mit anderen Pferden Kontakt haben, z. B. gemeinsam mit mehreren Pferden auf der Koppel oder dem Paddock stehen.

Wir brauchen für das Coaching einen ruhigen Ort, ein Reitplatz, eine Reithalle oder eine Wiese, an dem wir ungestört sein können. 

Wenn du kein eigenes Pferd hast, findet das Coaching in Abstatt in der Nähe von Heilbronn statt. 

Wir werden gemeinsam einen Coachingspaziergang machen und dabei dein Thema bearbeiten oder um was es eigentlich ganz versteckt geht.

Hast du Fragen, dann melde dich telefonisch bei mir, oder schreib mir eine E-Mail oder WhatsApp. (+4915227092994) Bei einem kostenlosen Vorab-Gespräch können wir schon ausmachen, in welche Richtung das Coaching gehen soll.

Terminvereinbarung bitte per E-Mail. (mail@katja-schulze.com)

So könnte auch dein Coachingspaziergang aussehen

Bitte bring dem Wetter angepasste Kleidung (Regenkleidung) mit, sowie festes Schuhwerk und Kleidung, die verschmutzt werden kann. Wir werden das Coaching auf Asphaltwegen, Schotterwegen, oder einer Wiese draußen in der Natur durchführen.

Ponyzeit

Lerne mit mir den Umgang mit dem Pferd kennen

Die Ponyzeit biete ich neuerdings für Kinder ab 5 Jahren an, die den Umgang mit dem Pferd lernen möchten, mit Pferden sein wollen und vielleicht auch die ersten Reitversuche machen möchten.

Ponyzeit ist eine individuelle 1:1 Betreuung bei der wir in ca. 1-2 Stunden das Pferd versorgen, putzen und satteln. Nebenbei lernen die Kinder die dazugehörige Theorie über Pferde, ihr Verhalten, die Pferdegesundheit und Anatomie. Sie lernen auf Pferde zu hören und auf sie einzugehen.

Abschließend wird ein kleiner Spaziergang unternommen, bei dem die Kinder lernen ein Pferd zu führen und auch wie es sich anfühlt zu reiten und auf dem Pferd zu sitzen.

Mein Ziel ist es, dass die Kinder nicht nur Spaß und einr tolle Zeit haben, sondern auch lernen, dass das Ponyhofleben nicht nur aus reiten besteht und dass es rund ums Pferd viel zu tun gibt. Außerdem ist es mir wichtig zu zeigen wie viele verschiedene Möglichkeiten es gibt Zeit mit dem Pferd zu verbringen.

Manchmal sind meine Ponykinder gar nicht so jung. 😉

Natürlich ist das Angebot auch für Jugendliche und Erwachsene, die gerne mit dem Pferdevirus angesteckt werden wollen oder/und mal einfach in die Pferdewelt reinschnuppern wollen bevor sie in einer Reitschule Reitunterricht buchen.

Hinweis: Ich bin keine ausgebildete Reitlehrerin oder Pädagogin. Mir macht diese Arbeit unglaublich viel Spaß, daher das Angebot und weil ich es wichtig finde auch alles was rund ums Reiten passiert zu lernen. Kann ich nichts mehr beibringen, biete ich natürlich Kontakte zu Reitschulen.

Ponyzeit als Familienspaziergang

Ein besonderes Familenerlebnis ist es, wenn ein Spaziergang mit dem Pferd gemacht werden kann. Hierfür machen wir die Ponyzeit gemeinsam mit den Eltern. Die Kinder bereiten mit mir gemeinsam das Pony vor, danach machen wir gemeinsam in der großen Gruppe einen Spaziergang und die Kinder dürfen reiten bzw. führen. Auf der Hälfte der Strecke wird natürlich mit den Geschwistern getauscht. Ich bin bei dem Spaziergang dabei und kümmer mich um das Pony sowie das Kind das reitet und das das führt. Die Eltern können, falls gewünscht neben dem Pferd laufen und das Kind zusätzlich halten, oder einfach mit Abstand hinterher laufen und sich unterhalten. Dabei sind sie, falls das Kind die Eltern braucht um zum Beispiel etwas zu zeigen oder zu fragen direkt dabei.

Mit diesem Modell habe ich bereits sehr gute Erfahrungen gemacht und postive Rückmeldungen bekommen, denn auch die Eltern verbrachten beim Spaziergang eine schöne und entspannte Zeit.

Mit Anmeldung bestätigst du, dass du über eine Unfallversicherung versichert bist.