Katja_Schulze
Zusammen mit meiner Reitbeteiligung kann ich dich in deiner persönlichen Weiterentwicklung begleiten.

Zu meinem Hintergrund:

Als ich zur Schule ging, fühlte ich mich auf dem Weg zum Abitur wie am Stuttgarter Hauptbahnhof, wenn man von der S-Bahn im Untergeschoss die Treppe hoch zu den Zügen nimmt.

Vor mir lagen viele Gleise auf denen viele Züge standen. Es fiel mir schwer mich zu entscheiden und auf den Richtigen aufzuspringen. 

So viele Möglichkeiten, so viele Chancen. 

Ich wählte zunächst den Zug Richtung Bodensee und absolvierte dort mein Freiwilliges Soziales Jahr. In dieser Zeit lernte ich, was ich alles schaffen kann, wenn ich ins kalte Wasser springe.

Da ich die Welt verändern wollte, entschloss ich mich für ein Studium, das sich mit erneuerbaren Energien befasste.

Der Anfang des Studiums fiel mir schwer. Glücklicherweise hatte ich meine Familie die mich unterstützt und bestärkt hat es zu versuchen und weiter zu machen. Es war genau das Richtige, denn die Fächer wurden spezifischer und für mich spannender und interessanter. 

Nach meinem Bachelor ging es mir wieder wie am Stuttgarter Hauptbahnhof und ich stieg in den Zug „Masterstudium“. 

Nach dem Master, wer hätte es gedacht?

Wieder viele Chancen und Möglichkeiten. Ich entschied mich für einen Job als Projektingenieurin bei einem Netzbetreiber und kann jeden Tag aktiv am Fortschritt der Energiewende mitarbeiten. 

Schon seit ich 9 Jahre alt bin, bin ich mit dem Pferdevirus infiziert. Dass Pferde ganz besondere Tiere sind war mir schon lange klar. Jedes Mal, wenn ich im Stall bin, bin ich ganz bei mir. Ich machte praktikas im Bereich therapeutisches Reiten und finde es fanzinierend, was die Pferde bewegen.

Als ich dann auf pferdegestütztes Coaching gestoßen bin, war ich fasziniert. Weil ich mir nicht vorstellen konnte wie das funktioniert und ich von einer lieben Bekannten darauf hin gestupst wurde, machte ich die Ausbildung bei der MINDMIRROR-Akademie zum pferdegestützten Coach.

In der Ausbildung wurde mir klar, dass das meine Berufung ist. Ich fühlte mich angekommen. Am Ende der Ausbildung war klar, dass ich (neben)beruflich Menschen helfen will.

Wenn ich mit Hilfe der Pferde coache geht mein Herz auf.

Siehst du das Herz auf der Pferdenase?

Da ich gerne mit Menschen zusammen arbeite, es eine Herzenssache für mich ist zu helfen, erfüllt es mich sie auf ihrem Weg zu unterstützen. Und das Ganze dann noch mit Pferden zu verbinden, ist für mich das Größte. 

Wie meine Familie mich bestärkt hat, möchte ich dies nun mit Hilfe des pferdegestützen Coachings weiter geben.

Ich möchte genau dir helfen, deinen Weg zu finden und dich unterstützen ihn auch zu gehen.